Vom Dunkel ins Licht

In der Nacht vom 19. auf dem 20. April laden wir zu einem Konzert der Extraklasse in unserer Gemeinde ein! In diesem Konzert, das um 22:00 Uhr beginnt, wird die gesamte Ostergeschichte von Klaus Heizmann gelesen, untermalt mit ausdrucksstarken Gemälden von Rembrandt, Emil Nolde, u.a.

Für den musikalischen Rahmen sorgen Daniela Jooß-Kesselmeyer (Mezzo-Sopran) und Heike Wetzel (Flöte) mit bewegenden Liedern von Manfred Siebald, Siegfried Fietz und Klaus Heizmann, sowie Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, u.a.

 

Jooss-KesselmeyerDaniela Jooss-Kesselmeyer – Sopran

Gesangstudium an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch-Hall, Musikhochschule Stuttgart und an der Musikhochschule München. Lieder und Konzertabende bilden den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit.

 

Heike WetzelHeike Wetzel – Flöte

Die Flötistin studierte in Dresden, Nürnberg und an der Musikhochschule Bamberg. Aufnahmen beim Bayrischen Rundfunk und auf verschiedenen CDs dokumentieren ihr solistisches Können. Sie ist Teil der “Bamberger Bachsolisten”.

 

Klaus HeizmannKlaus Heizmann – Lesungen und Klavier

Studium an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf und in den USA, seit 1968 als Dirigent, Tonträgerproduzent und Komponist tätig. Der heute in Wiesbaden lebende, freischaffende Künstler ist Verlagsleiter des Musikverlags “Haus der Musik”.

 

Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Haus der Musik, Krumme Straße 26, 32756 Detmold und am Büchertisch.

Aufgrund der späten Anfangszeit des Konzertes, 22.00 bis 00:15 Uhr, beginnt der
Sonntagsgottesdienst am 20. April um 11.00 Uhr.